Mediation bei Trennung und Scheidung

Das Abenteuer Ehe. Es beginnt meist spannend. Die Träume wachsen in den Himmel. Beide Partner versuchen ihr Bestes. Doch irgendwann ist Sand im Getriebe. Es läuft nicht mehr so, wie man sich es vorgestellt hat. Die Entscheidung reift, sich zu trennen. Doch dann tauchen andere Probleme auf, die familienrechtliche Auseinandersetzungen zu einem Albtraum werden lassen können.

  • Wie hoch ist der Unterhalt?
  • Was ist mit dem Zugewinnausgleich?
  • Wer bekommt die Eigentumswohnung oder wer wohnt nun in der Mietwohnung?
  • Was wird mit dem Firmenanteil?
  • Wer zahlt den Kredit weiter?

Die Konstellationen und Fragestellungen sind vielfältig.

RA Toralf Luther bietet Mediation bei Trennung und Scheidung an.
Photo by Jean Wimmerlin

Das Scheidungsverfahren löst das Rechtsverhältnis der Eheschließung wieder auf, wobei das Verfahren zur Durchführung des Versorgungsausgleichs (Klärung der während der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften) als Folgesache mit dem Scheidungsverfahren verbunden ist. Die anderen sogenannten Folgesachen, wie zum Beispiel Hausrat, Unterhalt oder Zugewinnausgleich sind nicht originär mit dem Scheidungsverfahren verbunden. Bevor langwierige Gerichtsverfahren den letzten Euro und die letzten Nerven kosten, kann eine Mediation bei Trennung und Scheidung eine große Hilfe sein. 

Im Rahmen einer Mediation kann zwar nicht die Scheidung der Parteien durchgeführt werden. Die Parteien können aber und Anleitung des Mediators die gestörte Kommunikation wiederherstellen und eine tragfähige Einigung über die regelungsbedürftigen Folgesachen im Zusammenhang mit der Trennung und der Scheidung herbeiführen. Dies ist jedenfalls das über allem stehende Ziel einer Mediation bei Trennung und Scheidung

Hier finden Sie weitere Informationen zum Mediationsverfahren. 

Haben Sie Fragen zum Mediationsverfahren oder wünschen Sie einen persönlichen Termin?

Bitte nehmen Sie hier Kontakt auf.